Seitenanfang
Startmenü
[Hauptmenü]
[Schriftmenü]
[Inhalt]
OldenBurk.de: zur Startseite

Start » Leistungsspektrum » Diagnostik » Der Zahnherd

 

Der Zahnherd:

Fernwirkung | Vergrößerung in neuem Fenster

Infrarotbild

Der (Zahn-) Herd oder das Störfeld

Ein Herd ist nach der Definition der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Herdforschung und Herdbekämpfung "eine abwegige örtliche Veränderung im Organismus, die über ihre nächste Umgebung hinaus Fernwirkungen auszulösen vermag, ohne selbst dabei in Erscheinung treten zu müssen“

Welcher Frauenarzt sucht z.B. bei derart unterschiedlichen Temperaturen der Brust das Problem in der Mundhöhle? Ursache war in diesem Falle ein Implantat im Schneidezahnbereich links (Zahn 22)


Nildelta | Vergrößerung in neuem Fenster

Quelle: Google Earth

Herddiagnostik: der tote Zahn und die Wurzelspitzenresektion

Was hat das Nildelta mit Ihren Zähnen zu tun!?

"Eigener Herd ist Goldes wert?"

Stichworte: Toter Zahn, Leichengift, Mercaptan,Thioether, Wurzelspitzenresektion

Verständliche Aufklärung:


Rollstuhl

Vom Rollstuhl zum Muskelaufbautraining auf´s Pferd!
Ja! Kranke Zähne können Sie in den Rollstuhl zwingen!
In diesem „Fall“ war es ein toter Schneidezahn, der als Ursache aufgedeckt werden konnte. Befunde: a) Muskelschwäche der Patientin durch Eiweißgifte aus einem toten Zahn
b) Zittern der Muskulatur ein typisches Zeichen für die zusätzliche Schwermetallvergiftung durch Quecksilber aus Amalgamfüllungen.
Diagnostisches Hilfsmittel war hier die
Kontakt-Thermographie nach Prof. Rost


Virchow_Rudolf | Vergrößerung in neuem Fenster

Rudofl Virchow
Foto: mit Dank an das Pathologische Institut der Universität Würzburg

Ein Patient mit Metastasen nach einem Melanom vor 17 Jahren klagt an!

Ein klassischer Indikator eines Herdgeschehens ist die Vergrößerung der VIRCHOWsche Drüse
VIRCHOW, Rudolf, deutscher Pathologe 1821—1902: Die Lymphdrüse hinter dem linken Schlüsselbeinansatz des Musculus sternocleidomastoideus ist vergrößert bei Krebs des Magens, der Lunge, Pleura, Speiseröhre, Leber, Gallenblase und des Bauchfells.

Der Beitrag beinhaltet den Befundbericht an eine Klinik, die Zahnbefunde und die Infrarotbefunde eines Patienten.

Die Ausarbeitung der Befunde habe ich als beschämend und anklagend empfunden. Sie sind eine Anklage gegen das System im doppelten Sinne:
1) Quecksilber wurde seit der Kindheit des Patienten bedenkenlos in Form von Amalgam eingesetzt. 2.) Nach der schweren Erkrankung hat kein Arzt in die Mundhöhle geschaut und jeder hat nur vor sich "hin gedoktort"…

Ein Patient mit Metastasen nach einem Melanom klagt an:

Ein Patient klagt an PDF 2.586 KB

Vita von Rudolf Virchow


Wem die Uhr schlägt! | Vergrößerung in neuem Fenster

Wem die Uhr schlägt!

Die Quarzuhr als Störfeld
Natürlich werden Sie mich als Spinner einordnen, wenn ich behaupte, der Quarzimpuls Ihrer Uhr könne Sie krank machen. Sie kämen auch nicht auf den Gedanken, dass Ihre Uhr der Auslöser für Ihre Kopfschmerzen, Migräne oder aber Rückenschmerzen sein könnten?
Wenn ständig der „Piratensender Norddeich“ mit seinen Störfrequenzen Einfluss nimmt auf das Energieniveau Ihrer Meridiane, kann das gravierende Folgen haben.
Zähne und Herzrhythmusstörungen:

Die Folgen einer nicht abgeschirmten Quarzuhr kann man hier nachvollziehen. Nebenbemerkung: bei der Patientin war keine immunologische Reaktion auf Metalle bekannt. Ständig kalte Hände:

kalte Haende PDF 206 KB

Therapieempfehlung: tragen Sie eine abgeschirmte Quarzuhr oder besser eine halbautomatische Uhr. Diese (ohne Batterie betriebene Uhr) zieht sich durch die Handbewegungen von selbst immer wieder auf. Wählen Sie kein Metallband und prüfen Sie, ob Sie die Metalle auf der Haut vertragen.

Bestimmung der Intensität einiger magnetischer Streufelder
am Beispiel einer Quarzuhr:
Prof. Dr. Friedrich H. Balck


Kalte Hände durch tote Frontzähne
Damit Ihre Sicht nicht zu ein-sichtig wird: es gibt viele Gründe für kalte Hände oder Finger. Sehr häufig handelt es sich um Blockaden der Wirbelsäule, – hier aber um (mit einer formaldehydhaltigen Paste versorgten) tote Schneidezähne. Schmerzen haben diese nicht bereitet. Es handelt sich also um sogenannte „stumme Herde“. Es ist dies das eigentliche Problem: die Ursache gibt sich nicht zu erkennen, denn der Organismus versucht seine Reserven zur Abwehr zu mobilisieren… bis diese erschöpft sind.
Ein Beispiel in Infrarot-Bildern.


Alopecia areata | Vergrößerung in neuem Fenster

Alopecia areata im Infrarotbild

Es müssen nicht immer mehrere Ursachen vorhanden sein, die das Fass zum Überlaufen bringen.Aber wenn alles zusammentrifft,- tote Zähne, unverträgliche Materialien, entzündeter Knochen und weiteres mehr, dann kann es schon einmal im wahrsten Sinne des Wortes haarig werden.
Eine Frisörin panscht mit Ihren mehrheitlich ungeschützten Händen i.d.R. genau so unbedarft in den Chemikalien herum, wie sich dies ihre Kundinnen auf die Haut und in die Haare „schmieren“ lassen.
Was liegt also näher, als bei einer Alopecia areata, dem begrenzten Haarausfall, an solche Vorbelastungen zu denken, und dort nach den Ursachen zu suchen!? Weit gefehlt!
Ein Leidensweg in Bildern


Kerntemperatur der Zunge | Vergrößerung in neuem Fenster

Infrarotbild… Eiszeit für die Zunge?

Wie entstehen MS und ALS?

Sind wir Zahnärzte als auslösender Faktor beteiligt!?

ALS = Amyotrophe Lateralsklerose MS = Multiple Sklerose

Wenn das Immunsystem erschöpft ist, sind 1+1 nicht 2, sondern 4! Die Wirkung kleiner Reize potenziert sich! Die Zungentemperatur (im Infrarotbild) als Teil der lebenswichtigen Kerntemperatur des Menschen wird in Krisen konstant gehalten. Wenn die Zungentemperatur von 45 Grad (normal) "in den Keller geht", hat der Körper ernste Probleme!


Stoerfeld | Vergrößerung in neuem Fenster

Fokus

Als konservativ wird ein Mensch eingestuft, der Neuem gegenüber nicht aufgeschlossen ist. Der Volksmund sagt hierzu:
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht
Zuweilen prescht die Entwicklung derart schnell voran, dass wir das Alte gar nicht mehr kennen.

Dazu ließ Johann Wolfgang von Goethe den Faust sprechen: "Was du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen." Hier ist nicht so sehr das materielle Erbe zu sehen!

Ererbtes Wissen ist ohne eigene geistige Leistung (fast) wertlos! Es gilt also, das verlorene alte Wissen nicht gleich zu verwerfen, sondern es sich zu erarbeiten.
Nur, der Patient sollte nicht darunter leiden! Weil der Hinweis von Heilpraktikern kam, muss er nicht falsch gewesen sein!


Baustelle

Hier wird noch am nächsten Beitrag gearbeitet…

 

Letzte Aktualisierung: 09.12.2016nach oben

Dr. med. dent. Wolfgang Burk
Privatpraxis für
Ganzheitliche Zahnheilkunde

Von-Müller-Straße 28
26123 Oldenburg

Telefon0441 / 88 28 27
Fax0441 / 86 195

mail@oldenburk.de
Impressum Datenschutz