Seitenanfang
Startmenü
[Hauptmenü]
[Schriftmenü]
[Inhalt]
OldenBurk.de: zur Startseite

Start » Leistungsspektrum » Interessen » Radiästhesie

 

Radiästhesie: Un-sichtbares sichtbar gemacht!

Drehwuchs und Geotaxie am Beispiel von Schloß Pillnitz

Die Infrarotdiagnostik und Herddiagnostik am Patienten bilden eine große Bereicherung der Ganzheitlichen Zahn-Heil-Kunde. Ein Teil dieser „Kunde“ bildet die Geopathologie, das mehrheitlich in der Medizin verloren gegangene Wissen der Naturvölker, sich tunlichst an bestimmten Orten nicht dauerhaft niederzulassen. Man wußte um die Orte, an denen man schneller erkrankte und erkannte an den Zeichen der Natur, wo Heilquellen gefunden werden konnten.
Bei uns belächelt,- in anderen Ländern Normalität: Bevor gebaut wird, entscheidet der hinzugezogene Radiästhät, ob es Ihnen an Ihrem künftigen Schlafplatz womöglich so geht, wie diesem Baum!
Warum haben denn die Römer in Köln ihr Wasser mit großem Aufwand über Aqädukte aus der Eifel herangeführt, wenn sie es doch vor der Haustür hatten!?: Sie bevorzugten überwiegend rechtsdrehend polarisiertes Wasser!
Warum wurden die Kirchen dort gebaut, wo sie gebaut wurden!? (vergleichen Sie den Hinweis von Prof. Dr. Balck)
Was liegt näher, als an auffälligen Orten auch einmal die Infrarotdiagnostik zu Einsatz zu bringen…


Drehwuchs und Geotaxie am Beispiel von Schloß Pillnitz Teil II

Routenplaner und Fahrpläne

Schloß Pillnitz bei Dresden | Vergrößerung in neuem Fenster

Schloß Pillnitz: ein Ort der Kraft

zuweilen fallen Teile von Fachbeiträgen dem Scherenschnitt von Layout und
Seitenbegrenzung zum Opfer…
Was nicht geschrieben wurde, mir aber wesentlich zum Verständnis erschien,
finden Sie hier…


„Veränderung des menschlichen Wärmefeldes unter niedrigenergetischen Einflüssen“

Anläßlich des Benefizsymposion´s in Freckenhorst
(vergleiche auch Linktipps/Archiv) referierte ich über die
„Veränderung des menschlichen Wärmefeldes unter niedrigenergetischen Einflüssen“
Für den Tagungsband stellte ich diesen (mit dem Vortrag nicht identischen) Beitrag als Ergänzung zur Verfügung.


Streifenbildung im Infrarotbild

Streifenbildung (im Infrarotbild) über einer wasserführenden Verwerfung

„Veränderung des menschlichen Wärmefeldes unter niedrigenergetischen Einflüssen“

„Ach ja, die eine Frage noch: Auf einer Ihrer IR-Aufnahme waren vor der Wand Streifen zu sehen (nicht die elektronischen, sondern die streifenförmige Temperaturverteilung!). Darauf bezog sich meine Frage.
Korrelliert das mit der Richtung der Störzonen???“

Hier die Antwort an Prof. Dr. Balck:


"Kraftort Sardinien"

Elefantenfelsen | Vergrößerung in neuem Fenster

Elefantenfelsen – Roccia dell Élefante

Roccia dell Élefante, der Elefantenfelsen
Der ca. zehn Meter hohe verwitterte Trachytfels ,- in der Silhouette einem Elefanten ähnlich -, birgt mehrere "domus de janas", Felskammergräber aus der Ozieri-Kultur. Die Ozieri-Kultur, (zunächst San Michele Kultur genannt) ist die letzte der großen Kulturen der Jungsteinzeit (ca. 3300–2700 v. Chr.) auf Sardinien. Im Sichtkontakt zu ihr findet sich der Nuraghe Su Tesoro, der sich mit dem folgenden Artikel als Ort des wohl weltweit ersten Distelkreises bekannt machen wird. Dies ist um so bemerkenswerter, als meine Recherchen bislang für Sardinien keine dokumentierten "Kornkreise" ergaben.

Kraftort Sardinien PDF 2.052 KB

Eine Bildergalerie zu diesem Artikel finden Sie hier: zur Fotogalerie Nuraghen Sardiniens

Franz Lindenmayr hat etliche weitere schöne Fotos eingestellt:
Nuraghen, Gigantengräber, Brunnenschächte und Feenhäuser auf Sardinien

Man muss nicht die italienische Sprache verstehen… Nuraghen

Weitere Informationen zur Kornkreise-Forschung


Blitzschlag | Vergrößerung in neuem Fenster

Wie entsteht ein Blitz: Animation

…Näher heran ging es nicht!

Dokumentation und Auswertung eines

Blitz-Einschlages in 35 Metern Entfernung

Dankbar bin ich, dass meine EDV unberührt blieb!

weitere gute Informationen, die schon Schüler einer 10. Klasse lernen!


Prof. Dr. F. Balck
TU Clausthal
Institut für Energieforschung und Physikalische Technologien

Radiästhesie und Wissenschaft oder
Experimente zum Orientierungsvermögen von Lebenwesen – Anlaß für nötigen Paradigmenwechsel im Weltbild der Physik?

Herzlich bedanke ich mich, dass ich so hautnah von Ihrer ständigen Fleißarbeit profitieren darf! Ihr W. Burk (vgl. auch S. 15)


Berger der Erkenntnis - Harzer Bergbau | Vergrößerung in neuem Fenster

georg agricola 1556

Berge der Erkenntnis – Harzer Bergbau und die Neue Physik

Wenn Sie Sorge haben, Ihr Weltbild könnte könnte kippen, sollten Sie diesen Beitrag nicht öffnen!
Prof. Dr. Friedrich H. Balck – TU Clausthal

Institut für Energieforschung und physikalische Technologien

Abschlussvorlesung Prof. Balck

"Finden und Zurechtfinden – Vergessenes Wissen über Prospektion und Navigation im Harzer Bergbau"


Informationsübertragung der Ameisen | Vergrößerung in neuem Fenster

"sendende" Ameise

Die Informationsübertragung/Kommunikation der Ameisen
aus radiästhetischer Sicht.

Wenn irgendwie möglich, schleppen Ameisen für den Bau bestimmtes Futter über weite Strecken (Stock und Stein) ab, die teils wesentlich größer sind, als die Ameise selbst.
Wie aber informieren sich Ameisen über einen lukrativen Futterbrocken, der absolut zu groß für einen Arbeiter alleine ist?


Tierquälerei | Vergrößerung in neuem Fenster

Warum ein Wels "am Rad dreht"

Eine Tierquälereri der besonderen Art

Der Mensch, schon an sich im feinsensorischen Feld abgestumpft (Ausnahmen bestätigen die Regel) schädigt sich ständig immer mehr durch Umweltbelastungen magnetischer und elektromagnetischer Art.
Nur nehmen wir dies nicht mehr bewußt wahr! Ein kleines Tier mit seinen sensiblen Tastorganen demonstriert uns hier, wie auch wir Menschen ständig am Rad zur Krankheit drehen, denn der hier gezeigte Magnet ist ja noch relativ "harmlos". Oder doch nicht!

Lesen Sie hier:


Baustelle | Vergrößerung in neuem Fenster

an diesem Artikel wird noch gearbeitet

Die Menschenquälerei" der besonderen Art

… hier wird noch gebaut…

Weitere Informationen zur Radiästhesie finden Sie hier:

Radiästhesieverein Deutschland e.V.
Hagia Chora

Biophysikalisches Forschungsinstitut und Verlag Prof. Eike Georg Hensch

Ewald Kalteiß

Harald Jordan
Ich schätze besonders seine Publikationen!

Akdademie axis mundi
Akademie anima-mundi

Forum zum Austausch rund um das Thema Geomantie, Auszüge aus der Zeitschrift für Geomantie Hagia Chora

Prof. Dr. Friedrich H. Balck

Für die ewigen Nörgler und Zweifler hier zwei Seiten:

Biosensor Mensch
Biosensor Mensch/Methodik

Geschichte der Geobiologie von Dr. med. Peter Rothdach


nach oben

 

Letzte Aktualisierung: 20.08.2014nach oben

Dr. med. dent. Wolfgang Burk
Privatpraxis für
Ganzheitliche Zahnheilkunde

Von-Müller-Straße 28
26123 Oldenburg

Telefon0441 / 88 28 27
Fax0441 / 86 195

mail@oldenburk.de
Impressum Datenschutz